WICHTIGE MITTEILUNG: Solange die zuständigen Behörden keine andere Entscheidung treffen, werden wir den Lehr- und Lernprozess aus der Distanz fortführen.
  • Spanisch
  • Deutsch

+56-(2) 24246100

SCHÜLERAUSTAUSCH

Schüleraustausch

Studieren in Deutschland

Studieren in Chile

Übereinkommen Mit Universitäten

INSALCO

STUDIEREN IN CHILE

DAS HOCHSCHULSYSTEM IN CHILE

In Chile nehmen 60 % der Schulabgänger in den drei Jahren nach ihrem Abschluss ein Studium an einer Hochschule auf. Hierzu benötigen sie das Abschlusszeugnis der chilenischen Sekundarstufe oder einen vergleichbaren vom Bildungsministerium anerkannten ausländischen Abschluss. Die Zulassungsvoraussetzungen hängen von der jeweiligen Institution ab und werden jedes Jahr im Oktober aktualisiert, weshalb es sinnvoll ist, sich direkt bei der jeweiligen Einrichtung zu informieren.

Es gibt drei verschiedene Arten von Institutionen, die den jungen Menschen nach ihrem Schulabschluss offen stehen: Universitäten, berufsbildende Institute und technische Ausbildungszentren. Darüber hinaus verfügt die chilenische Armee über sechs Bildungseinrichtungen. Der größte Unterschied besteht in den unterschiedlichen Abschlüssen (Berufstitel, akademische Abschlüsse, Techniker höheren Grades, etc.). Sie alle unterstehen der Nationalen Akkreditierungsbehörde (CNA) – eine öffentliche und unabhängige Einrichtung, die seit 2006 für die Überprüfung und Verbesserung der Qualität der Studiengänge zuständig ist.

In Chile existieren 25 öffentliche und 35 private Universitäten. Diese Unterteilung richtet sich nach dem Zeitraum des Bestehens und den Bestimmungen der jeweiligen Universität. Die öffentlichen Universitäten, die in der chilenischen Rektorenkonferenz (CRUCH) organisiert sind, sowie acht der privaten Universitäten wählen nach den gleichen Kriterien aus: Ergebnis der PSU (akademische Eignungsprüfung), Noten der Sekundarstufe (NEM) und Ranking.

Die PSU existiert seit 2003 und wird von den Schülern nach dem Abschluss der 12. Klasse abgelegt. Sie setzt sich aus insgesamt vier Bereichen zusammen, davon sind zwei obligatorisch (Spanisch und Mathematik) und zwei können gewählt werden (Geschichte und Wissenschaften).

BEREICH ANZAHL DER FRAGEN DAUER
Spanisch 80 2,5 Stunden
Mathematik 80 2:40 Stunden
Geschichte 80 2,5 Stunden
Wissenschaften
– Modul Biologie
– Modul Physik
– Modul Chemie
80 2:40 Stunden

 

Die Anmeldung für die PSU und die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgt online. Es können maximal 850 Punkte erreicht werden.

Die NEM-Punktzahl eines Schülers erhält man, wenn man den Jahresdurchschnitt aller Fächer von der neunten bis zur zwölften Klasse addiert und anschließend durch die Gesamtzahl der Noten teilt Jedes Ergebnis mit zwei Dezimalstellen entspricht einer bestimmten Punktzahl auf der Notenumrechnungstabelle. Diese Tabelle berücksichtigt die Abschlussjahrgänge aller chilenischer Schulen (siehe www.demre.cl).

Auch beim Ranking handelt es sich um eine Punktzahl. Sie drückt aus, wie der jeweilige Schüler im Vergleich zu den Schülern der letzten drei Abschlussjahrgänge seiner Schule positioniert ist. Die Tabelle wird jedes Jahr neu berechnet und ist abhängig von der durchschnittlichen Leistung sowie der höchsten erreichten Leistung innerhalb eines Abschlussjahrgangs. Hat ein Schüler im Durchschnitt eine bessere NEM-Punktzahl als die letzten drei Abschlussjahrgänge seiner Schule, dann ist die Ranking-Punktzahl besser als die NEM-Punktzahl. Um so mehr er sich vom Durchschnitt abhebt, um so besser ist die Vergütung in Punkten. Liegt er unterhalb des Durchschnitts der letzten drei Abschlussjahrgänge, bleibt der Wert von Ranking und NEM gleich (siehe www.demre.cl).

Die strengsten Aufnahmekriterien haben die Universitäten, die im CRUCH zusammengeschlossen sind, sowie die acht privaten Universitäten. Die meisten anderen Einrichtungen fordern lediglich den Nachweis über das Ablegen der PSU, nur die PSU-Punktzahl in Mathematik und Spanisch oder wählen nach anderen Kriterien aus. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich direkt bei der jeweiligen Einrichtung zu informieren. (siehe www.eligecarrera.cl; www.mifuturo.cl). Manche Hochschulen akzeptieren auch das Abiturzeugnis (in einigen Studiengängen). Seit 2012 kann an unserer Schule das Abitur gemacht werden.

Die Bewerbung für die Universitäten, die im CRUCH zusammengeschlossen sind, sowie für die acht privaten Universitäten erfolgt ausschließlich über das Internet. Die entsprechenden Dokumente sind in diesem Fall erst bei der Immatrikulation vorzulegen.

Ab der 11. Klasse erhalten unsere Schüler Unterstützung bei der Studien- und Berufswahl sowie bei der Vorbereitung auf die PSU, so werden beispielsweise “preuniversitarios” angeboten und die Schüler erhalten aktualisierte Informationen.