+56-(2) 24246100

SCHULGEMEINSCHAFT

Elternbeirat

C.A.S.A

Barra

Kooperationspartner

Andere Deutsche Schulen

Schülervertretung

Museum

Alumni-Verein

CENTRO DE ACCIÓN SOCIAL ALEMÁN

centro accion social

C.A.S.A. entstand im Jahr 2001 dank der Initiative einer Gruppe von Schülern und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer richtigen “Institution” an der Deutschen Schule Santiago. Die Mitglieder sind mit viel Engagement und Herzblut bei der Sache.

C.A.S.A. hilft bei der Finanzierung und beim Bau von “mediaguas” (eine Art Notunterkunft) für hilfsbedürftige Familien.

Diese Art der Arbeit hilft den Schüler dabei, ein soziales Bewusstsein und eine Vision von einem solidarischen Chile zu entwickeln. Sie wachsen zu engagierten Menschen heran, die helfen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten und auf diese Weise zu einem Mentalitätswandel beitragen. Ferner entsteht ein Identitäts- und Zugehörigkeitsgefühl zu unserem Land. 

C.A.S.A. besteht aus insgesamt drei Bereichen: einem bildenden, der dafür zuständig ist, Freiwillige “anzuwerben” und eine moralische Grundlage der Arbeit zu schaffen. Der Bereich Finanzen kümmert sich um die Beschaffung der zur Finanzierung notwendigen Mittel. 

Der Bereich Familie sucht und wählt die zu unterstützenden Familien aus und verfügt über ein Komitee und einen Leiter.  

Ferner gibt es einen 1. und 2. Vorsitzenden sowie einen Berater, die gemeinsam Politiken und Strategien festlegen und sich um die Logistik und Ordnung kümmern. 

Der Experte in Sachen C.A.S.A. ist José Miguel Palacios Espinoza, der von Anfang an dabei ist und sich um die Richtlinien und die Festlegung der Ziele kümmert.