WICHTIGE MITTEILUNG: Solange die zuständigen Behörden keine andere Entscheidung treffen, werden wir den Lehr- und Lernprozess aus der Distanz fortführen.
  • Spanisch
  • Deutsch

+56-(2) 24246100

Innerhalb des letzten Schuljahres, schlossen sich 42 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse dem Projekt „Erinnern für die Gegenwart”, das von der ZfA (Zentralstelle für das Auslandsschulwesen) veranstaltet wird, an. Die Initiative rief alle Deutschen Auslandsschulen dazu auf, die Geschichte ihrer Schule zu untersuchen, mit dem Ziel eine Erinnerungskultur zu schaffen und fördern.

So gingen die heutigen Elftklässlerinnen und Elftklässler, unter der Leitung unseres Lehrers Wolfgang Veller, den Ereignissen an unserer Schule zwischen den Jahren 1973 bis 1990 auf den Grund. Dabei verwirklichten sie ihre Nachforschungen im Rahmen des Geschichts- und Sozialwissenschaftsunterricht und stützten sich neben der Analyse verschiedener Archivdokumente auch auf 18 Interviews, die sie mit Zeitzeugen durchführten.

Im Dezember des Jahres 2020 wurde das Projekt schließlich der Schulgemeinschaft vorgestellt und wir sind sehr stolz, dass wir Euch heute das Ergebnis der harten und intensiven Arbeit unserer Projektgruppe vorstellen können. Dabei handelt es sich um zwei Bücher gleichen Inhalts – eines auf Spanisch und das andere auf Deutsch –, die weiter unten heruntergeladen werden können.

Außerdem laden wir Euch ein, die Originalkommentare einiger Mitglieder unserer Schulgemeinschaft sowie Zeitzeugen zu lesen, die die Projektvorstellung begleitet haben. 

«Felicitamos a todo el equipo de profesores y alumnos que lograron realizar un proyecto tan profundo, sensible e interesante con parte de la historia de nuestro país y su relación con el Colegio Alemán de Santiago.» (Elternteil)

«Es muy emocionante como apoderada ver que el Colegio abre y apoye espacios de reflexión y de revisión entre los alumnos. Es un proyecto valiente. ¡Bravo!» (Elternteil)

«Felicitaciones al Colegio Alemán, sobre todo a los alumnos que nos entrevistaron sobre nuestra experiencia y recolectaron la información de un período histórico que estaba en blanco o que más bien era tabú.» (Jorge Weil, Zeitzeuge)

«Felicitaciones por este proyecto tan profundo y que une a todas las generaciones. Muchas gracias por invitarme a participar como testigo. Los alumnos si fueron muy entusiastas y me ayudaron a recordar y reflexionar sobre el significado de mi experiencia en esa época.» (Juana Zuñino, Zeitzeugin)

Um ein Exemplar des Buches im Paperback-Format zu erhalten (Deutsch oder Spanisch), bitten wir darum, sich mit uns per E-Mail (comunicaciones@corpeduff.cl) in Verbindung zu setzen.