STUDIEREN IN DEUTSCHLAND
 
     
 

Voraussetzungen

Schüler, die Abitur an der Deutschen Schule gemacht haben, haben direkten Zugang zu den deutschen Hochschulen.

Wer kein Abitur macht, sondern den chilenischen Abschluss, muss die PSU mit mindestens 600 Punkten im Durchschnitt und das Sprachdiplom II bestehen, um in Deutschland zu studieren.

Die chilenische Hochschulzugangsberechtigung muss man sich anerkennen lassen. Das machen die Zeugnisanerkennungsstellen der jeweiligen Bundesländer in Deutschland.

Wer die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, kann durch den Besuch eines sogenannten Studienkollegs die Hochschulzugangsberechtigung erwerben.

Des Weiteren ist es möglich, am INSALCO die Fachhochschulreife zu erlangen.

 
     
 

Studienwahl

Wer an einer deutschen Universität studieren will, steht vor einer große Auswahl an Studienfächern. Einige sind zulassungsbeschränkt und andere zulassungsfrei. Die Webseiten www.study-in.de/de/, www.studienwahl.de und www.hochschulstart.de bieten hierzu viele Informationen.

 

Die Hochschullandschaft in Deutschland ist sehr vielfältig. Um die Auswahl der Universität zu erleichtern, hat die Deutsche Schule Santiago Partnerschaften zu einigen deutschen Hochschulen aufgebaut, so z.B. zur Freien Universität Berlin, Universität Marburg, Technische Universität Hamburg Harburg, Fachhochschule Köln und seit dem Schuljahr 2012 mit den Universitäten der TU9.

Die Kosten eines Studiums in Deutschland können je nach Bundesland variieren. Einige Bundesländer erheben eine Studiengebühr von bis zu 500 Euro pro Semester, in den meisten Bundesländern gibt es diese Studiengebühren nicht.

Die monatlichen Kosten (Miete, Lebensmittel, Bücher etc.) belaufen sich auf ca. 600-700 Euro.

Weitere Informationen findet man hier:

 

 
 

Stipendien

Der DAAD vergibt Stipendien für besonders befähigte Absolventen deutscher Auslandsschulen, die die deutsche Staatsbürgerschaft nicht besitzen. Unter bestimmten Voraussetzungen werden auch Bewerber mit doppelter Staatsangehörigkeit zugelassen. Finanziert wird ein volles Studium an einer deutschen Hochschule. Die Bewerbung erfolgt nach Beendigung der IVº Medio

Die Studienstiftung des deutschen Volkes fördert Studierende mit deutscher Staatsangehörigkeit, die sich durch besondere Leistungen, Initiative und Verantwortung auszeichnen. Auch hier werden Bewerber mit doppelter Staatsangehörigkeit unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen. Der Vorschlag durch den Schulleiter erfolgt nach Beendigung der IVº Medio.

 
     
 

Informationen

Im ersten Semester des Schuljahres findet an der Schule immer der „Tag der Universitäten“ statt, bei dem ein Vertreter des DAAD Auskunft über das Studium in Deutschland gibt.

Jedes Jahr im Oktober findet eine Informationsveranstaltung für die Schüler der IIIº und IVº Medio statt, die genauer über Voraussetzungen, Bewerbung, Stipendien und Kosten für ein Studium in Deutschland informiert.

Alle zwei Jahre findet eine „Messe deutscher Universitäten” in der DS Santiago statt, zu der Vertreter von diversen deutschen Universitäten in die Schule kommen. Die Schüler haben hier die Gelegenheit, Informationen aus erster Hand zu bekommen.Zu diesen und weiteren Veranstaltungen werden alle Interessenten rechtzeitig eingeladen, aber natürlich stehe ich auch sonst nach Vereinbarung immer gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung!